Borgmühlenrad jetzt wieder gängig

Die Niedrigwasserphase der Mühlenstever (aufgrund der Fundamentarbeiten für die neue Steverbrücke) nutzte der Heimatverein Lüdinghausen am 08.05.2017 für eine Instandsetzung des Borgmühlenrades. Hierbei musste ein etwa 10 cm starker Holzpfahl unter dem Mühlrad entfernt werden. Der Holzpfahl hatte sich so stark unter dem Mühlrad verkeilt, dass sogar zwei Holzpaddel durch den enormen Wasserdruck angebrochen sind. Diese muss der Heimatverein in Kürze noch ersetzen. Sobald die Fundamentarbeiten für die neue Steverbrücke abgeschlossen sind und der Wasserspiegel wieder angehoben wird, kann sich das Mühlrad wieder frei drehen.